Branchendtrends – Legler Geschäftsführer gibt Ausblick ins Spielwarenjahr 2021

Veröffentlicht am: 29 Januar 2021

Geschäftsführer André Eichinger über Erfolge, Trends und Nachhaltigkeit

1. Herr Eichinger, wie beschreiben Sie Ihren Start in das neue Jahr 2021? Sicherlich hat das vergangene Jahr auch Ihrem Unternehmen viel abverlangt?
Wir starten mit einem guten Gefühl und voller Motivation in das neue Geschäftsjahr. Mit Beginn der Corona-Krise ist die Nachfrage nach Spielwaren enorm angestiegen, sodass wir ungeplant viel mehr Bestellungen verbuchen konnten als unter normalen Umständen. Heute sind wir in der glücklichen Lage, das Jahr 2020 trotz Krise als äußerst erfolgreich verbuchen zu können – mein Dank gilt unserem gesamten Team, das diese Erfolge möglich gemacht hat.

2. Richten wir den Blick auf 2021. Wie kompensieren Sie den Ausfall der Spielwarenmesse Nürnberg, der weltweit größten Leitmesse der Branche?
Wir haben schon früh damit begonnen, erste Überlegungen anzustellen, wie wir mit einem möglichen Ausfall der Spielwarenmesse im Januar umgehen können. Für uns stand außer Frage, dass es einem Corona-konformen Ersatz bedarf, damit unsere Kunden und zahlreiche Messebesucher dennoch einen guten Eindruck von unseren small foot-Neuheiten gewinnen oder sich im Rahmen eines Jahresgesprächs an uns wenden können. Das ist uns gelungen: Pünktlich zum ursprünglich geplanten Start der Spielwarenmesse ging unser Legler Online-Showroom live. Wir freuen uns, Ihnen unsere Neuheiten, Trends und Highlights 2021 digital zu präsentieren.

3. Die Marke small foot hat ihren Bekanntheitsgrad 2020 signifikant steigern können. Knüpfen Sie auch im neuen Jahr an diesen Erfolg an?
Die Stärkung der Marke small foot ist nach wie vor ein wichtiger Teil unserer Strategie. Das Ziel, die Bekanntheit der Marke unter Endkunden zu erhöhen, kann man schon als kleinen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte betrachten und war ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft. Diesen Erfolg gilt es nun weiter auszubauen. Auch 2021 möchten wir mit Holzspielwaren der Marke small foot viele Endkunden erreichen und Kinderaugen zum Leuchten bringen.

4. Welche Trends und Themen werden Ihrer Ansicht nach 2021 eine wichtige Rolle in der Spielwarenbranche spielen?
Auch wenn es branchenübergreifend schon seit geraumer Zeit ein Thema ist: Einen wichtigen Stellenwert nehmen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein auch weiterhin für uns ein. Von der Rohstoffbeschaffung bis zu Verpackung und Versand stellen wir sicher, dass verantwortungsvoll mit Ressourcen und Energie umgegangen wird. Fortlaufend und konsequent lassen wir Artikel unterschiedlicher Spielzeugkategorien aus FSC©-zertifiziertem Holz produzieren. Da das Thema Klimaschutz einen immer wichtigeren Stellenwert einnimmt, unterstützen wir seit Dezember 2020 nun zusätzlich auch die anerkannte, gemeinnützige Klimaschutzorganisation atmosfair gGmbH durch eine Spende.

Die Legler Task Force zum Thema Nachhaltigkeit entwickelt unsere Strategien in diesem Bereich konsequent weiter und baut sie aus. Dabei haben wir stets die Optimierung aller noch so kleinen unternehmerischen Abläufe im Blick: Das betrifft die Bereiche Produktion, Firmensitz, Verpackungen, Versand & Retoure – aber auch jeden einzelnen Mitarbeiter. Zahlreiche kleine Maßnahmenpakete werden auch 2021 dafür sorgen, dass Legler in immer mehr Prozessen zunehmend nachhaltig agiert. Unser Bestreben ist es zum Beispiel, noch verstärkter nachhaltige Holzarten für die Produktion unserer Spielwaren einzusetzen, um die Umwelt noch besser zu schützen.

Wir sind nicht zuletzt durch das starke Umweltbewusstsein vieler Familien davon überzeugt, dass der Trend Holzspielzeug weiter anhält. Das natürliche Material, aus dem der Großteil unserer small foot-Spielwaren besteht, ist sicher, robust und langlebig.

Verbunden mit dem Umstand, dass die Corona-Pandemie weiter anhält, legen wir zudem aktuell ein großes Augenmerk darauf, Kinder zu Hause sinnvoll zu beschäftigen: Mit durchdachten Lernspielwaren, die (Vor-)Schulkinder in der Schule, aber auch im Home Schooling altersgemäß unterstützen. Für den bewegungsreichen Ausgleich am Nachmittag sorgen neue Outdoor-Highlights unserer beliebten Produktgruppe ACTIVE, die Spielspaß für die ganze Familie verspricht!

Wir haben den Anspruch, unseren Kunden ein Spielwarensortiment auf der Höhe der Zeit zu bieten. Dazu zählt auch, Trends rechtzeitig zu erkennen und flexibel auf aktuelle Umstände reagieren zu können. Ein Beispiel: ab dem 2. Quartal 2020 stellten wir im Zuge von Covid-19 eine enorme Steigerung im Absatz unserer Werkstattspielwaren fest. Klassische Produkte wie Werkbänke, Werkzeuggürtel und ein Konstruktionsset der neuen Produktgruppe Miniwob erzielten im weiteren Jahresverlauf große Erfolge. Generell sind wir überzeugt davon, dass die Bedeutung von Rollenspielzeug im Jahr 2021 noch weiter wächst: sei es das Nachahmen der Erwachsenen im Home Office oder auch die Versorgung eigener kleiner Patienten – am besten mit der neuen small foot Arzttasche, in der sich natürlich auch ein Mund-Nasen-Schutz befindet. Seien Sie gespannt! Wir sind bestens vorbereitet und auch 2021 mit einem attraktiven Produktmix an Ihrer Seite!

 

1 Kommentar zu “Branchendtrends – Legler Geschäftsführer gibt Ausblick ins Spielwarenjahr 2021

  1. ALKESH MANGUKIYA sagt:

    Respected sir,
    I am Alkesh Mangukiya. Now I am in India. Now i am wohlers in surat city. Right now all people needs children toys so I found your company on internet and also searching for all toys as per market requirements. Also it is huge market demand in India. So
    I want to how get dealership of your company?
    How to register for become dealer?
    What is requirements for dealership in india?
    I hope that you will accept my request and answer me positively as soon as possible.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.